Alpenüberquerung

Von Garmisch nach Sterzing

Geführte Bergwanderreise mit Gepäcktransport

Bei unserem Infoabend am 02.02.2022 erhalten Sie weitere ausführliche Informationen sowie eine detaillierte Reisevorstellung zu Ihrer Wunschreise.

Urlaub mal anders – das verspricht uns die Wanderung vom Süden Bayerns in die nördlichste Stadt Italiens – Sterzing. Beim Start in Garmisch-Partenkirchen beeindruckt bereits das umliegende Bergpanorama mit bekannten Namen wie Wank und der allseits bekannten Zugspitze. Vorbei an Mittenwald gelangen wir auf das Hochplateau, wobei der Blick über Seefeld wandert. Sobald wir das Inntal hinter uns lassen, türmen sich die imposanten Kalkkögel vor einem auf, welche den Weg ins Stubaier-Tal weisen. Über alte Schmugglerpfade führt die Wanderung in Richtung Südtirol hinter den Brennerpass in das mit Leben gefüllte Städtchen Sterzing. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsgassen und mittelalterliche Plätze empfangen uns.

Voraussichtliches Reiseprogramm (15.07.2022 bis 22.07.2022)

1. Tag: Anreise nach Garmisch-Partenkirchen (A)

Im Lauf des Tages Anreise zum Ausgangshotel in Garmisch-Partenkirchen. Erstes gemeinsames Abendessen. (1 ÜN)

2. Tag: Von Garmisch-Partenkirchen nach Mittenwald (F, A)

Nach dem Frühstück Check-Out und Verladen unserer Koffer in den Bus. Mit leichtem Wandergepäck und gemeinsam mit unserem Bergführer starten wir auf die erste Etappe unserer Alpenüberquerung. Mit der Eckbauerbahn geht es zunächst zur Bergstation Eckbauer auf 1.250 m. Wir wandern vorbei an Schloss Elmau zum wunderbar gelegenen Lautersee und weiter ins Leutaschtal. Wir wandern weiter nach Mittenwald, wo wir im Ortszentrum zahlreiche Lüftlmalereien bewundern können. Transfer nach Axams zu unserer nächsten Unterkunft. (1 ÜN)

Distanz: ca. 15 km / Aufstieg: 250 m / Abstieg: 550 m / Gehzeit: ca. 4 Std.

3. Tag: Übergang ins Stubaital (F, A)

Heute wartet die beeindruckende Gebirgskette der Kalkkögel auf uns. Wir wandern durch das Ruhegebiet über der Axamer Lizum über den Übergang des Halsl hinüber in das Stubaital. (1 ÜN)

Distanz: ca. 13 km / Aufstieg: 800 m / Abstieg: 1200 m / Gehzeit: ca. 6 Std.

4. Tag: Über Maria Waldrast ins Wipptal (F, A)

Am Morgen bringt uns der Serleslift hoch in die Stubaier Alpen. Vorbei am Waldraster Jöchl wandern wir in Richtung des Klostergasthofes Maria Waldrast, der am Fuße des Serles auf 1.641 m liegt. Bereits um 1400 erwähnt ist der Wallfahrtsort auch heute noch Ziel zahlreicher Pilger. Weiter geht unsere Wanderung, vorbei an der Blaserhütte, nach Trins im Gschnitztal. (1 ÜN)

Distanz: ca. 13 km / Aufstieg: 900 m / Abstieg: 1250 m / Dauer: ca. 7 Std.

5. Tag: Idyllisches Obernbergtal (F, A)

Auch heute werden wir wieder von einem Tal in das nächste wechseln. Über das Eggerjoch wandern wir zum Lichtsee. Als beliebtes Ausflugsziel liegt der See in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Von hier haben wir herrliche Ausblicke nach Süden zu den Bergen am Brenner, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Wir lassen den See hinter uns und steigen ins idyllische Obernbergtal ab. (1 ÜN)

Distanz: ca. 15 km / Aufstieg: 800 m / Abstieg: 900 m / Dauer: ca. 6 Std.

6. Tag: Auf Schmugglerwegen nach Südtirol (F, A)

Inmitten des Landschaftsschutzgebietes der Tribulaune liegt der Obernberger See, ein atemberaubendes Naturdenkmal, das die Schönheit der Umgebung in sich widerspiegelt. Wie in früheren Zeiten wechseln auch wir die Grenze von Österreich nach Italien auf alten Schmugglerpfaden über das Sandjoch hinüber ins italiensche Pflerschtal. (1 ÜN)

Distanz: ca. 13 km / Aufstieg: 750 m / Abstieg: 1000 m / Dauer: ca. 5,5 Std

7. Tag: Vom Pflerschtal nach Sterzing (F, A)

Von der Ladurnerhütte, hoch über dem Pflerschtal aus, wartet der Dolomieuweg (oder auch der 6-Almenweg genannt) auf uns. Vorbei an urigen Almen wandern wir bis zur Valmingalm, einem bezaubernden Almendorf im ruhig gelegenen Valmingtal. Auch der französische
Adelige und Geologe Deodat de Dolomieu wusste diese Gegend für seine Forschungsreisen zu schätzen – Ende des 18. Jahrhunderts entdeckte er hier das kalkhaltige Dolomit-Gestein, welches nach ihm benannt wurde. Schon bald haben wir unser Ziel Sterzing vor Augen. Bei einem Cappuccino in der Altstadt lassen wir die heutige Etappe ausklingen. (1 ÜN)

Distanz: ca. 6 km / Aufstieg: 450 m / Abstieg: 250 m / Dauer: ca. 4 Std.

8. Tag: Abschied von Südtirol und von den Alpen (F)

Nach dem Frühstück bringt uns unser Transfer zurück nach Garmisch und es heißt Abschied nehmen von den Bergen.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.
An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F = Frühstück, A = Abendessen)

Voraussichtliche Leistungen
  • An-/Abreise nach/von Garmisch-Partenkirchen
  • 7 Übernachtungen in Gasthöfen oder Hotels der einfachen und guten Mittelklasse
  • Unterbringung in Standard-Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und 3-Gang Abendessen)
  • Kurtaxe in den Hotels (EUR 2,-/Person/Nacht)
  • Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. Bus; Seilbahnen lt. Programm (Mittenwald – Axams & Sterzing – Garmisch-Partenkirchen; Auffahrt zum Eckbauer; Fahrt mit dem Serleslift)
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Führung und Betreuung durch einen autorisierten Bergwanderführer (bis 15 Personen ein
    Bergführer; ab 16 Personen zwei Bergführer)
  • RV-Storno- & Reiseschutz – OHNE Selbstbehalt & zum Vorzugspreis*)
    Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Notfall-Versicherung, Reisegepäck- Versicherung – alle Versicherungen ohne Selbstbehalt
  • oder nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt*)
    Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt
  • Corona-Reiseschutz (Absicherung während der Reise)
  • Reiseliteratur
  • BANK-Reisebegleitung ab/bis Altenkunstadt

*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen der RV Touristik und der Hanse Merkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (RV-Storno- & Reiseschutz oder nur RV-Reiserücktritt inkl. Corona-Reiseschutz)
enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung.

Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

Mindestteilnehmerzahl 13 Personen* / maximal 30 Personen
*) Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Reisepreis pro Person ab 1.449 Euro
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:
mit RV-Storno- & Reiseschutz ohne Selbstbehalt 1.485 Euro
nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt 1.449 Euro
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer:
mit RV-Storno- & Reiseschutz ohne Selbstbehalt 1.665 Euro
nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt 1.629 Euro
Wichtige Hinweise

Ausrüstung

EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit min. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Waschutensilien und persönliche Medikamente

 

ZUSATZAUSRÜSTUNG:

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe – wer möchte
  • Funktionswäsche / -bekleidung
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsliriegel)
  • Badesachen

 

FÜR DEN GEPÄCKTRANSPORT:

  • großer Rucksack, Sporttasche oder Koffer

Einreisebestimmungen Österreich und Italien:

Gesundheit und Impfungen:

Schwierigkeitsgrad 3:

Diese Alpenüberquerung ist für gesunde Menschen mit durchschnittlicher Kondition gut zu bewältigen. Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) mit bis zu 7 Std. und maximal ca. jeweils 1200 Höhenmetern im Auf-und Abstieg ist erforderlich. Gut angelegte Bergwege mit teilweise felsigem und glattem oder rutschigem Untergrund erfordern gute Trittsicherheit.

Klima:

Das Klima der Alpen unterscheidet sich verhältnismäßig stark in den verschiedenen Teilen des Gebirges. Generell hat der Norden ein kühleres Klima, das typisch mitteleuropäisch ist, während der Südteil milder und mediterraner geprägt ist. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, wobei der Juli dabei durchschnittlich trockener ist. Ein typisches Phänomen des Alpenklimas ist der Föhn, ein starker Fallwind. Im Norden der Alpen bringt er fast immer wärmere Luft und gute Fernsicht, während er im Süden der Alpen je nach Wetterlage gelegentlich auch zu kühleren Temperaturen führen kann.

Reisebedingungen:

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Die Reise ist i.d.R. nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Wir empfehlen diese Reise ausschließlich für vollständig Covid-geimpfte oder Covid-genesene Personen. Wir bitten um Rücksprache im Einzelfall. Weitere Hinweise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neue Erlebnisse und Eindrücke zu gewinnen – genießen Sie es und vergleichen Sie bitte nicht alles mit den Verhältnissen in Deutschland.

Reiserücktritt:

Zahlung des Reisepreises:

Mit Buchung wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie:

Ombudsmann:

Sollten Sie mit einer Versicherungsleistung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte direkt an die HanseMerkur. Weitere Schlichtungsversuche können im Anschluss an folgende Schlichtungs- und Beschwerdestellen gerichtet werden: Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin Tel.: 0800 3696000, E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

Ihre unverbindliche Anfrage
Ihre Angaben

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Personendaten

Die vorstehend erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für diese Korrespondenz mit Ihnen und zu dem Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten jeweils im Rahmen dieser Kommunikation überlassen haben - zum Beispiel zur Bearbeitung Ihrer Anfragen einschließlich etwaiger Anschlussfragen oder um auf Ihren Wunsch mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Grundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit Sie diese personenbezogenen Daten zwecks Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit uns eingeben oder ein Vertragsverhältnis mit der Raiffeisenbank Obermain Nord bereits besteht. Nur in diesem Fall ist die Eingabe von personenbezogenen Daten erforderlich im Sinne von Art. 13 Abs. 2 e) DSGVO. Andernfalls erfolgt diese Speicherung und Verwendung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die sorgfältige Bearbeitung Ihres Anliegens ist. Wir löschen Ihre diesbezüglichen Daten, wenn der Zweck, zu dem Sie uns Ihre Daten mitgeteilt haben, erfüllt oder erledigt ist und wir nicht aus gesetzlichen Gründen zur weiteren Speicherung berechtigt oder verpflichtet sind. Bitte beachten Sie auch unseren Datenschutzhinweis.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten SSL-verschlüsselt übertragen.