Bankreise 2021 - Moskau & St. Petersburg

Im Reich der Zaren

Moskau - das Zentrum und Herz Russlands. Hier begegnen uns Mittelalter und Gegenwart: der Kreml, der Rote Platz, die Basilius-Kathedrale. Die Stadt der Museen und Theater erwartet uns mit mehr als 150 Museen und Ausstellungssälen, über 40 Theater und Konzertsälen. Und dann St. Petersburg! Heiter, beschwingt, lebenszugewandt. Erbaut auf 40 Inseln und vielfach als das Venedig des Nordens bezeichnet. Zar Peter der Große und die außerordentliche Architektur seiner Zeit sind allgegenwärtig. Berühmt sind die Eremitage, der Winterpalast, der Newski-Prospekt und nicht zuletzt die Weißen Nächte von St. Petersburg.

Basilius-Kathedrale
St. Petersburg
Moskau, Kreml
Voraussichtliches Reiseprogramm (02.07.2021 bis 09.07.2021)

1. Tag: Anreise nach Moskau (A)

Geplanter Flug vormittags nach Moskau. „Dabro pashalawat“- Willkommen in Moskau. Mit seinen 12 Millionen Einwohnern ist Moskau nicht nur die größte Stadt Russlands sondern auch Europas. Nach Erledigung der Pass- und Zollformalitäten erwartet uns die örtliche Reiseleitung für den Transfer zum Hotel, Zimmerverteilung und gemeinsames Abendessen im Hotel. (3 ÜN)

2. Tag: Moskau – Tretjakow Galerie, Kolomenskoje (F, A)

Frühstück im Hotel. Während des Vormittags entführt uns die Reiseleitung in die Welt der Kunstschätze und Schmuckstücke der Tretjakow-Galerie. Die Galerie wurde nach dem russischen Kaufmann Pawel Tretjakow benannt, der Mitte des 19. Jahrhunderts ein leidenschaftlicher Sammler von Bildern russischer Maler war. Ein Höhepunkt ist sicherlich die umfangreiche und eindrucksvolle Kollektion russischer Ikonenmalerei. Nachmittags besuchen wir dann Kolomenskoje, die frühere Sommerresidenz der Zaren am Moskwa-Ufer. Heute befindet sich hier ein Freilichtmuseum mit einer der schönsten Zeltdachkirchen Russlands aus dem 16. Jahrhundert. Daneben gibt es im Park Musterbeispiele für die Holzarchitektur aus der Zeit Peters des Großen. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Der Kreml – das Zentrum der Macht, früher wie heute (F, A)

Nach dem Frühstück. Beginn der ganztägigen Stadtrundfahrt durch die pulsierende Metropole Moskau. Am Vormittag führt uns die Orientierungsfahrt unter anderem zum Roten Platz mit der farbenprächtigen Basilius-Kathedrale, die als ein Meisterwerk der altrussischen Baukunst aus dem 16. Jahrhundert gilt. An der gegenüberliegenden Seite des Roten Platzes befindet sich das über 100 Jahre alte Kaufhaus GUM, das heute eine exklusive Einkaufsmeile ist. Danach fahren wir zum Bolschoi-Theater, seit Jahrzehnten das bekannteste und wichtigste Schauspielhaus für Oper und Ballett in Russland. Weiter geht es zum Neu-Jungfrauen-Kloster und zur Christus-Erlöser-Kathedrale. „Über der Stadt ist der Kreml, über dem Kreml ist nur Gott“ besagt ein russisches Sprichwort. Davon werden wir uns am Nachmittag bei einem Rundgang über das Kreml-Gelände – das Herz von Moskau – und seit 1990, wie auch der Rote Platz, zum UNESCO Weltkulturerbe gehörig, überzeugen können. Der Kreml wurde vor 800 Jahren als eine Holzfestung erbaut und entwickelte sich zum wichtigsten Machtzentrum Russlands. Wir besichtigen eine der Kirchen mit ihren wunderbaren Fresken und Ikonen. Ein Spaziergang durch den neu errichteten Zaradje-Park rundet den Tag ab. Der Park liegt am Ufer der Moskwa an der Stelle des abgerissenen Hotels Rossija und umfasst neben den Gartenanlagen, in denen die Flora der unterschiedlichen Vegetationszonen Russlands gezeigt wird, mehrere Ausstellungsgebäude, einen Konzertsaal, ein Amphitheater, einen Kinosaal und eine „schwebende“ Brücke. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Moskau – St. Petersburg – mit dem Schnellzug durchs Land (F, A)

Am Vormittag steht eine Fahrt mit der berühmten Moskauer Metro, die 2015 80 Jahre alt geworden ist, auf dem Programm. Die Metro genießt zu Recht den Ruf der schönsten U-Bahn der Welt. Die besten Architekten und bedeutendsten Künstler haben die Bahnstationen in der Innenstadt zu „unterirdischen Palästen“ gemacht. Für den Bau wurden hochwertige Materialien benutzt wie z.B. 100 Sorten Marmor und Granit. Anschließend haben wir noch Zeit, über die Flaniermeile Arbat mit ihren zahlreichen Künstler- und Souvenirläden zu bummeln, kleine Straßencafés laden zu einer Pause ein. Danach werden wir zum Bahnhof gebracht und fahren mit dem modernen Hochgeschwindigkeitszug „Sapsan“ nach St. Petersburg. Beim „Sapsan“ (Wanderfalke) handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der russischen Staatsbahn RZD und der Siemens AG. Der Zug bewältigt die Strecke von 800 km mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 km/h in ca. 4 Stunden. Nach der Ankunft in St. Petersburg werden wir von unserer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Abendessen im Hotel. (4 ÜN)

5. Tag: St. Petersburg (F, A)

Willkommen im „Venedig des Nordens“ wie St. Petersburg auch gerne genannt wird. Die Stadt mit ihren 5 Millionen Einwohnern verbindet den Charme vergangener Zeiten mit modernem Livestyle, eine bezaubernde Mischung! Eine Stadtrundfahrt vermittelt erste Eindrücke von dieser wunderschönen Stadt an der Newa, unter anderem den Newski-Prospekt. Die Prachtstraße von St. Petersburg erzählt die Geschichte des Adels im 19. Jahrhundert. Nachdem sie während der Revolution zerstört wurde, erstrahlt sie seit der 300-Jahrfeier wieder in neuem Glanz und bildet das schillernde Zentrum mit teuren Geschäften, Restaurants und Cafés und Spielsalons. Weiter geht es zur Admiralität, der Alten Börse, dem Schlossplatz, Marsfeld, dem Sommergarten und dem Theaterplatz. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Peter-und-Pauls-Festung, die Peter der Große zu militärischen Zwecken erbauen ließ. Sie kam jedoch nie zum Einsatz, sondern diente als Gefängnis für Gegner des Zarenregimes. Dort wo einst der bekannte russische Literat Dostojewski inhaftiert wurde bevor man ihn nach Sibirien deportierte, treffen sich heute die St. Petersburger zum Sonnenbaden. Im Inneren der Festung erhebt sich die Peter-Paul-Kathedrale, Grabstätte der russischen Zarenfamilie Romanow, mit dem imposanten Glockenturm mit seiner vergoldeten Spitze, die einen ca. 3 m hohen Engel mit einem hohen Kreuz trägt. Abendessen im Hotel.

6. Tag: St. Petersburg – Winterpalast – Eremitage - Bootsfahrt auf der Newa (F, A)

Einer der wohl bekanntesten Paläste der Stadt ist der märchenhafte Winterpalast mit einer der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. Die Gründung der Eremitage geht auf die Zarin Katharina die Große im Jahr 1764 zurück. Zu ihren Beständen gehören unfassbare 3 Millionen Kunstgegenstände von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, russische Ikonen, europäische Malerei aus vielen Jahrhunderten, Münzen, Skulpturen und Kulturgegenstände aller Epochen. Etwa 65.000 davon sind derzeit in mehr als 350 prachtvollen Räumen ausgestellt, die Eremitage ist somit eines der größten und bedeutendsten Museen der Welt. Bei unserem Besuch werden wir eine kleine Auswahl davon sehen. Anschließend besichtigen wir auch die Wladimir-Kathedrale, in der das bekannte Gnadenbild der Muttergottes von Wladimir aufbewahrt wird. Am Nachmittag lernen wir die Stadt dann bei einer Bootsfahrt auf der Newa aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Prachtvolle Sommerresidenz außerhalb der Stadt: Katharinen-Palast mit Besichtigung des Bernsteinzimmers (F, A)

Am Vormittag bringt uns unsere Reiseleitung in die nähere Umgebung von St. Petersburg nach Zarskoje Selo – heute auch Puschkin genannt - mit dem Katharinen-Palast, der als einer der schönsten und prunkvollsten Barockpaläste Europas gilt. Die prächtige Residenz wurde Mitte des 18. Jahrhunderts im Auftrag von Katharina der Großen nach Entwürfen des Architekten Rastrelli vollendet und diente fortan für offizielle Empfänge, die außerhalb St. Petersburg gegeben wurden. Neben prachtvollen Sälen werden wir auch das legendäre und atemberaubende Bernsteinzimmer sehen, das durch die Wirren des 2. Weltkrieges verschwunden war und seit dem Jahr 2003 mit finanzieller Unterstützung u.a. aus Deutschland in neuem Glanz erstrahlt.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland (F)

Heute heißt es, Auf Wiedersehen Russland! Nach dem Frühstück bleibt je nach Rückflugzeit noch Zeit zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und geplanter Rückflug nachmittags nach Deutschland.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.
An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

Voraussichtliche Leistungen
  • An-/Abreise zum/vom Flughafen per Bustransfer
  • Linienflug mit Lufthansa München - Moskau/St. Petersburg - München in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand November 2020: 116 EUR)
  • 3x Übernachtung in Moskau und 4x in St. Petersburg in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Zugfahrt von Moskau nach St. Petersburg mit dem Schnellzug „Sapsan“ in der 2. Klasse
  • Bootsfahrt auf der Newa
  • Besichtigungen, Ausflüge, Eintrittsgelder und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Audio-Guide-System Tag 2 - 7
  • RV-Storno- & Reiseschutz – OHNE Selbstbehalt & zum Vorzugspreis*)
    Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Notfall-Versicherung, Reisegepäck- Versicherung – alle Versicherungen ohne Selbstbehalt
  • oder nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt*)
    Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt
  • Reiseliteratur
  • BANK-Reisebegleitung ab/bis Altenkunstadt

*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen RV Touristik und der Hanse-Merkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (Storno- & Reiseschutz oder nur Reiserücktritt) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung, kann aber auf ausdrücklichen Wunsch abgewählt werden. Wir empfehlen den RV-Storno- & Reiseschutz.

Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visum

 

Mindestteilnehmerzahl 21 Personen*
*) Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Wichtige Hinweise

Hygienekonzept

Maßnahmen rund um den BUS:

  • tägliche hygienische Reinigung
  • Spender mit Desinfektionsmittel
  • Einsatz eines größtmöglichen Busses (je nach Gruppengröße)
  • regelmäßige Pausen zum Lüften

Abstimmung mit HOTELS:

  • hygienische Reinigung
  • Spender mit Desinfektionsmittel
  • Abstandsregeln
  • je nach Destination servierte Speisen oder Buffetessen

Anpassung bei AUSFLÜGEN:

  • individuelle Prüfung der Besichtigungen
  • Einsatz von Audio-Sets, wo sinnvoll
  • Verlegung von Aktivitäten ins Freie

Einreisebestimmungen:

Gesundheit und Impfungen:

Klima:

Im europäischen Teil Russlands kann der Sommer relativ heiß sein, mit Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Wir empfehlen Ihnen, atmungsaktive Sommerkleidung mitzunehmen, eine Jacke für die kühleren Morgen- und Abendstunden sowie Sonnen- und auch Regenschutz.

Reisebedingungen:

Es gelten die Reisebedingungen der RV Touristik. Die Reise ist i.d.R. nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Wir bitten um Rücksprache im Einzelfall. Weitere Hinweise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neue Erlebnisse und Eindrücke zu gewinnen – genießen Sie es und vergleichen Sie bitte nicht alles mit den Verhältnissen in Deutschland.

 

Reiserücktritt:

Zahlung des Reisepreises:

Mit Buchung wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie:

Ombudsmann:

Sollten Sie mit einer Versicherungsleistung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte direkt an die HanseMerkur. Weitere Schlichtungsversuche können im Anschluss an folgende Schlichtungsund Beschwerdestellen gerichtet werden: Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin, Tel.: 0800 3696000, E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

Ihre unverbindliche Anfrage
Ihre Angaben

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Personendaten

Die vorstehend erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für diese Korrespondenz mit Ihnen und zu dem Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten jeweils im Rahmen dieser Kommunikation überlassen haben - zum Beispiel zur Bearbeitung Ihrer Anfragen einschließlich etwaiger Anschlussfragen oder um auf Ihren Wunsch mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Grundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit Sie diese personenbezogenen Daten zwecks Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit uns eingeben oder ein Vertragsverhältnis mit der Raiffeisenbank Obermain Nord bereits besteht. Nur in diesem Fall ist die Eingabe von personenbezogenen Daten erforderlich im Sinne von Art. 13 Abs. 2 e) DSGVO. Andernfalls erfolgt diese Speicherung und Verwendung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die sorgfältige Bearbeitung Ihres Anliegens ist. Wir löschen Ihre diesbezüglichen Daten, wenn der Zweck, zu dem Sie uns Ihre Daten mitgeteilt haben, erfüllt oder erledigt ist und wir nicht aus gesetzlichen Gründen zur weiteren Speicherung berechtigt oder verpflichtet sind. Bitte beachten Sie auch unseren Datenschutzhinweis.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten SSL-verschlüsselt übertragen.